Beienbacher Genossenschaften

in Beienbach

Blick über Beienbach - Bild: © Nico Eggers
Backes - Bild: © Nico Eggers

1935 existierten drei Backhäuser, die alle stark renovierungsbedürftig waren. Daher entschloss man sich, in der Dorfmitte einen neuen größeren Backes zu bauen, der in Gemein- schaftsarbeit errichtet wurde.

 

Die Backhausgenossenschaft bestand aus 27 Genossen.

 

Heute sind noch 26 Eigentümer im Grundbuch eingetragen. Mehrmals jährlich wird der Backes zum Brot, Kuchen und Pizza backen angeheizt.

Kühlhaus - Bild: © Nico Eggers

Das Kühlhaus der Gefriergemeinschaft mit 27 Gefrierfächern, Vorfrostfach und großem Kühlraum wurde 1960 errichtet und genossenschaftlich geführt.

 

Die laufenden Kosten wurden durch eine jährliche Umlage getragen. Seit dem Jahr 1994 ist die Gefrierge- meinschaft ein eingetragener Verein.

 

1999 wurde die alte Anlage gegen eine effizientere mit begehbarer KühlzeIle ausgetauscht.

Mühle - Bild: © Nico Eggers

1913 ergab sich durch die Versorgung der Grube Schnellenberg mit Strom die ein- malige Gelegenheit zum Bau und Betrieb einer eigenen Mühle.

 

Neun Bauern schlossen sich zu einer Genossenschaft zusammen und errichteten einen Fachwerkbau, der im Juli 1914 eine Schrotmühle aufnahm.

 

 

Nach dem Einbau eines neuen Mahlwerks und zugehöriger Siebwerke konnte man schließlich reines Mehl gewinnen.

 

Die Mühle ist heute noch in Betrieb.

Hier finden Sie den Standort

"Stehende Stadtführung Netphen"

Rathausanschrift:

Stadt Netphen

Frau Rommelmann

- Tourismus - 

Amtsstraße 2 + 6

57250 Netphen 

Kontakt

Telefon: 0 27 38 / 603-238

Telefax: 0 27 38 / 603-4238

touristikbuero@netphen.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© by Stadt Netphen 2015